Neuigkeiten

NACH DER WAHL IST VOR DER WAHL

NACH DER WAHL IST VOR DER WAHL

Dankeschön an die Wählerinnen und Wähler

Ich sage ganz herzlich Dankeschön an die Wählerinnen und Wähler, die mir mit Ihrer Stimme das Vertrauen geschenkt haben. Trotzdem hat es leider nicht gereicht für mich. Dieser Wahlkampf war eine wichtige Lebenserfahrung. Ein starkes Team aus guten Freunden und Unterstützern hat mich in den letzten Monaten auf meinem Weg begleitet. Dafür auch ein großes Dankeschön an Euch. In vielen Gesprächen mit Menschen in meinem Wahlkreis habe ich gemerkt, wie wichtig es ist zuzuhören, Probleme zu benennen und Lösungen anzubieten. Mit unserer Wahlkampagne im Kollwitzkiez, im Winskiez und am Thälmannpark habe ich meine Werte und Überzeugungen für einen freiheitlich demokratischen Rechtsstaat deutlich gemacht. Dazu gehört nach wie vor auch die volle Gleichstellung von LGBTIQ*. Diesen Überzeugungen werde ich auch weiterhin in meiner politischen Arbeit treu bleiben. Denn ich stehe für Erneuerung und Aufbruch in der CDU - packen wir´s an. Aus Erfahrung Brücken bauen. Vielen Dank!

#mehrRöllig #bereitfürmehr #cduprenzlauerallee #cdupankow #cduberlin

Wahlkampffinale mit Kai Wegner im Kiez

Wahlkampffinale mit Kai Wegner im Kiez

Spaziergang durch den Wahlkreis

Am 23. September ging es zusammen mit dem CDU-Spitzenkandidaten Kai Wegner noch einmal durch den Kiez. Beim Spaziergang über den Öko-Markt am Kollwitzplatz standen Fragen der Ernährung und der Erzeugung von Lebensmitteln im Mittelpunkt. Hier merkt man unmittelbar, dass mehr Nachhaltigkeit bei Produktion und Konsum von Lebensmitteln ein wichtiges Zukunftsthema darstellt. Wir besuchten darüber hinaus auch lokale Fachgeschäfte am Kollwitzplatz. Ich stehe zu meinem Wort, die Gewerbetreibenden und Gastronomen, sowie die Kultur und Kreativwirtschaft im Prenzlauer Berg, nach meiner Wahl aktiv zu unterstützen. Wichtig war der Besuch bei der Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH. Kai und ich konnten sich hier über die Situation von schulischer, beruflicher und kultureller Bildung informieren und über neue Perspektiven für Jugendhilfe und Jugendfreizeitangebote diskutieren. Auf dem über zweistündigen Weg führten wir viele spontane Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern. Dieser Austausch so kurz vor der Wahl hat nochmals gezeigt, wo und dass wir an vielen Stellen anpacken müssen, um den Prenzlauer Berg und Berlin für alle noch lebenswerter zu machen. Vielen Dank lieber Kai.

#mehrRöllig #kaiwegner #cduberlin #bereitfürmehr #cdupankow #cduprenzlauerallee

Finaler Infostand mit Burkard Dregger

Finaler Infostand mit Burkard Dregger

Gemeinsam als Unionsfamilie im Kiez

Am 18. September gab ich mit meinem Team noch mal alles beim letzten Infostand auf dem Kollwitzplatz im Herzen meines Wahlkreises. Unterstützt beim Finale wurden wir durch den Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus Burkard Dregger, den JU Berlin-Vorsitzenden Alexander Meyer und die Vorsitzende der Schüler Union Berlin Anna Dillmann, sowie zahlreichen Mitgliedern der beiden Organisationen, der CDU Prenzlauer Allee und der LSU Berlin. Dankeschön auch an den Ortsvorsitzenden der CDU Frohnau, Marc Lehmann, der extra noch einmal zu unserem heutigen Termin zu uns als Unterstützer kam. Noch einmal führten wir gemeinsam interessante, auch kritische, aber vor allem sehr viele ermutigende Gespräche mit Menschen aus dem Kiez, Berlin und ganz Deutschland, verteilten Postkarten, Aufkleber, Flyer und für die Familien verschenkten wir Straßenmalkreide und Seifenblasen-Fläschchen. Die Stimmung im Team war noch einmal großartig, entschlossen, motiviert und lustig. Vielen lieben Dank an Euch alle, die mich heute noch mal so tatkräftig unterstützt haben.

#cduberlin #cduprenzlauerallee #bereitfürmehr #cdupankow #burkarddregger

WAHLKAMPFENDSPURT LÄUFT

WAHLKAMPFENDSPURT LÄUFT

Die letzten Plakate sind aufgehängt

Am Abend des 2. Septembers haben wir die letzten 100 Plakate im Wahlkreis 8 rund um Kollwitzplatz und Winskiez nachgehängt. Bei super Stimmung im Team und durchweg positivem Feedback der Anwohner, haben wir noch mal alles gegeben und die Sichtbarkeit unserer Botschaften erneuert. Jetzt heißt es durchhalten bis zur Wahl.

#mehrRöllig #bereitfürmehr #cduprenzlauerallee #cdupankow #cduberlin

Noch 29 Tage bis zur Wahl

Noch 29 Tage bis zur Wahl

WIR GEBEN ALLES!

Auch am letzten Samstag, den 28. August waren mein Team und ich wieder unterwegs mit unserem Infostand auf dem Wochenmarkt am Kollwitzplatz. Viele Gespräche mit interessierten Bürgern zu Themen wie Maßnahmen gegen Hassgewalt, interreligiöse Begegnungsstätten, Ausbau der U10 und natürlich auch die aktuellen Wahlprognosen. Besonders schön war das Wiedersehen mit alten Freunden. Immer wieder gut im Wahlkreis präsent zu sein.

#mehrRöllig #bereitfürmehr #cduprenzlauerallee #cdupankow #cduberlin

„ZWISCHEN DEN WELTEN“

„ZWISCHEN DEN WELTEN“

Mario Röllig trifft Andrej Hermlin

Am 19. August gab es im Restaurant "Pasternak" am Wasserturm in Prenzlauer Berg einen interessanten Abend mit einer lebendigen Diskussion zwischen zwei langjährigen, unterschiedlichen Freunden. Andrej Hermlin ist Swing-Musiker, Autor und überzeugtes Mitglied der Partei "Die Linke" und Mario ist demokratischer Anti-Kommunist und CDU-Direktkandidat für das Abgeordnetenhaus in Berlin-Prenzlauer Berg. Die Beiden und die Gäste diskutierten über Geschichte, Politik und um ganz Persönliches. Der Swing kam natürlich auch nicht zu kurz, als Andrej und seine Tochter Rachel zum Abschluss ihr musikalisches Können zum Besten gaben und Mario und die Gäste stimmungsvoll mitswingten.

#mehrRöllig #bereitfürmehr

NOCH 6 WOCHEN BIS ZUR WAHL

NOCH 6 WOCHEN BIS ZUR WAHL

3. Infostand am Kollwitzplatz

Am 14. August waren wir wieder unterwegs im Straßenwahlkampf auf dem Wochenmarkt am Kollwitzplatz. Es gab viele interessante Gespräche mit Nachbarn und Anwohnern zu Themen wie Miete, Rente, Spielplätze im Kiez oder einfach die Gelegenheit zum Kennenlernen von mir als Kandidaten fürs Berliner Abgeordnetenhaus. Einmal mehr konnte ich feststellen, wie wichtig es ist den Menschen einfach nur mal zuzuhören und sie mit ihren Sorgen, Problemen und Fragen ernst zu nehmen. Schön, dass mich auch Freunde besucht haben, um mir Glück zu wünschen für die Wahl und mich unterstützen.

#mehrRöllig #bereitfürmehr #cduberlin #cduprenzlauerallee #cdupankow

Sommerfest der CDU Prenzlauer Allee

Sommerfest der CDU Prenzlauer Allee

Mit kühlen Drinks in die heiße Phase

Großartige Stimmung herrschte beim Sommerfest unseres CDU-Ortsverbandes Prenzlauer Allee. Am 14. August feierten wir in geselliger Runde auf einer wunderbaren Dachterrasse im Herzen Berlins den Sommer. Mit über 40 Mitgliedern und Gästen haben wir uns auf die heiße Phase des Wahlkampfes eingeschworen und für eine starke CDU geworben. Jetzt heißt es weiterkämpfen bis zum 26. September und nicht nachlassen.

#mehrRöllig #cduprenzlauerallee #cdupankow #cduberlin

Gedenken zum 60. Jahrestag des Mauerbaus

Gedenken zum 60. Jahrestag des Mauerbaus

Veranstaltungen zum traurigen Jubiläum

Am 13. August jährte sich der Bau der Berliner Mauer zum 60. mal. Bereits am Vormittag war ich Gast in der Emil-Fischer-Schule in Berlin-Wittenau. Die Zeitzeugen Gerhard Richter und Peter Keup waren gemeinsam mit mir Podiumsgäste, die über ihre unterschiedlichen Erfahrungen in der DDR, von unseren Fluchtversuchen, der Stasi-Haft, dem Häftlingsfreikauf und vom Neuanfang im Westen berichteten. Insbesondere meine Erinnerungen als junger Erwachsener im Prenzlauer Berg stießen auf großes Interesse bei den Berufsschülern. Im Anschluss gedachte ich gemeinsam mit Vertretern des Berliner Senats und des CDU Landesvorstands der Opfer der Mauer an der Peter-Fechter-Gedenksäule in Kreuzberg. Abschließend besuchte ich mit der CDU Bundestagskandidatin in Mitte, Ottilie Klein, am Abend den „Tränenpalast“ am Bahnhof Friedrichstraße anlässlich der Führung zum Thema „Flucht & Ausreise“. Die Erinnerung an diesen Tag und die Opfer der Mauer dürfen niemals vergessen werden.

#mehrRöllig

#mehrRöllig SICHTBAR IM WAHLKREIS 8

#mehrRöllig SICHTBAR IM WAHLKREIS 8

Fast 400 Wahlplakte aufgehangen

In der Nacht vom 07. auf den 08. August waren wir mit unseren vier Teams und in der Spitze bis zu 17 Helferinnen und Helfern im Wahlkreis 8 rund um den Kollwitzkiez und das Winsviertel unterwegs und haben fast 400 Wahlplakate der Kampagne #mehrRöllig aufgehangen. Auch im Wahlkreis 7 haben wir die dortige AGH-Kandidatin Prof. Dr. Antje Tölle beim Plakatieren unterstützt. Unserer guten Stimmung dabei konnte selbst der Starkregen nichts anhaben. Es ist ein wahnsinnig schönes Gefühl, dass ich mich in meinem ersten Wahlkampf für das Abgeordnetenhaus auf meine Freunde und engagierte Mitstreiter der CDU Prenzlauer Allee verlassen kann, die mich so tatkräftig unterstützen. Ein ganz dickes Dankeschön an Euch!

#mehrRöllig #bereitfürmehr #cduprenzlauerallee #cdupankow #cduberlin

2. Infostand auf dem Kollwitzplatz

2. Infostand auf dem Kollwitzplatz

Neue informative Gespräche im Wahlkreis

Am 31. Juli war ich mit meinem Team wieder für unseren Wahlkampf mitten im Getümmel des Wochenmarktes am Kollwitzplatz unterwegs. Neben dem Interview mit einem Filmteam, gab es wieder viele Gespräche mit Nachbarn, Gewerbetreibenden und Anwohnern. Wichtige Themen waren u.a. verkehrsberuhigte Zonen im Wahlkreis, Kampf gegen Antisemitismus und Gewalt gegen queere Menschen im Bezirk. Wie auch beim letzten Mal gab es auch wieder eine Diskussion mit einem Impfgegner und Querdenker. Am Nachmittag kam die Bezirksbürgermeisterkandidatin für Charlottenburg-Wilmersdorf, Judith Stückler vorbei und unterstützte uns tatkräftig. Ein herzliches Dankeschön an alle Freunde und Unterstützer, die mit dabei waren.

#mehrRöllig #bereitfürmehr #cduprenzlauerallee #cdupankow #cduberlin

DEMO FÜR FREIHEIT UND DEMOKRATIE IN KUBA

DEMO FÜR FREIHEIT UND DEMOKRATIE IN KUBA

LIBERTAD PARA CUBA!

Es war mir eine Ehre, am 25. Juli meine kubanischen Freunde bei Ihrer Demonstration vor dem Reichstag in Berlin zu unterstützen. Seit vielen Jahren engagiere ich mich für Menschenechte. Gerade jetzt braucht das kubanische Volk unsere Hilfe beim Kampf für Demokratie und Freiheit, gegen die kommunistische Diktatur. Aus meinen schmerzhaften Erfahrungen mit der Diktatur in der DDR, erwächst mein Engagement für die Freiheit, auch für Kuba.

PATRIA Y VIDA!

LIBERTAD PARA CUBA!

RESPEKT STATT HASS

RESPEKT STATT HASS

Toleranz und Vielfalt der CDU zum CSD

Als Abgeordnetenhauskandidat für Prenzlauer Berg und als Vorsitzender der LSU Berlin habe ich am 24. Juli gemeinsam mit Dr. Ottilie Klein, Katharina Senge, Kai Wegner, Stefan Evers, Dr. Jan-Marco Luczak MdB, Matthias Steuckardt und unseren Freunden der LSU Berlin traditionell die Regenbogenflagge vor dem Konrad-Adenauer-Haus gehisst. Bevor es zur großen CSD-Parade ging haben Kai Wegner und ich für die LSU Berlin einen Kranz am „Mahnmal für die im Nationalsozialismus verfolgten und ermordeten Homosexuellen“ im Tiergarten niedergelegt. Dankeschön an unsere Freunde, Unterstützer und Mitstreiter der Community, mit denen wir gestern gemeinsam Flagge gezeigt haben für mehr RESPEKT STATT HASS. Wir als CDU stehen für Toleranz und Vielfalt. Überall dort, wo Menschen Verantwortung füreinander, für ihr Umfeld und ihre Gesellschaft übernehmen, werden konservative Werte gelebt.

#bereitfürmehr #mehrRöllig

QUEER AND DIVERSE IN POLITICS

QUEER AND DIVERSE IN POLITICS

Diskussion über LGBT in der US-Botschaft

Am 22. Juli war ich in meiner Funktion als LSU Berlin-Landesvorsitzender zu Gast in der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika in Berlin als Teilnehmer der Diskussionsrunde im Livestream "QUEER AND DIVERSE IN POLITICS". Gemeinsam mit mehreren queeren Vertreterinnen und Vertretern anderer Parteien haben wir u.a. über die Rechte queerer Menschen in Deutschland und in den USA diskutiert, aber auch über die Forderungen und Ziele der einzelnen Parteien in Bezug auf queere Themen. Natürlich konnte ich auch über meine Vorschläge als Direktkandidat der CDU im Kollwitzkiez, Winskiez und am Thälmannpark für mehr Sichtbarkeit von LGBTIQ* und zum Thema Hassgewalt gegen queere Menschen sprechen.

Fotos: U.S. Embassy Berlin

Gelungener Wahlkampfauftakt im Kiez

Gelungener Wahlkampfauftakt im Kiez

Infostand am Kollwitzplatz

Das war ein gelungener Wahlkampfauftakt in meinem Wahlkreis. Bei herrlichem Sonnenschein war ich am 17. Juli mit meinem Team und meinem Ortsverband CDU Prenzlauer Allee mit einem Infostand auf dem Kollwitzplatz vertreten. Mitten im Trubel des Kollwitzmarktes, führten wir viele Gespräche mit den Bürgern aus dem Kiez, Händlern des Marktes und sogar Vertretern anderer demokratischer Parteien. Das fast durchgehend positive Feedback auf unsere politischen Inhalte und die frische, lockere und authentische Art der Präsentation der Kampagne, bestätigt uns in unserer Arbeit der letzten Monate und motiviert uns noch weiter. Vielen Dank an alle großartigen Unterstützer, die das möglich machen.

#mehrRöllig #bereitfürmehr

Spendendinner zum Start von #mehrRöllig

Spendendinner zum Start von #mehrRöllig

Heiße Wahlkampfphase ist gestartet

Am Abend des 01. Juli stellte ich gemeinsam mit meinem Wahlkampfteam und meinem Ortsverband CDU Prenzlauer Allee im Rahmen eines eleganten Spenden-Dinners mit Live-Musik in der Austernbank, meine Kampagne „Aus Erfahrung Brücken bauen #mehrRöllig“ vor. Ich erläuterte meine Motivation, meine Werte & Ziele für den Prenzlauer Berg & Berlin und präsentierte danach die 6 Wahlplakat-Motive und den Hintergrund Ihrer Aussagen. 
Neben den Freunden & Förderern des Ortsverbandes, waren auch der Landesvorstand der CDU Berlin, mit Vorstandsmitglied Judith Stückler und die Junge Union Berlin, mit ihrem Landesvorsitzenden Alexander Meyer unter den Gästen und Unterstützern. Ich möchte mich bei allen Spendern, Unterstützern, meinem Ortsverband und natürlich meinem großartigen Team bedanken, die diesen Abend möglich gemacht haben und uns jetzt dadurch in die heiße Phase des Wahlkampfs starten lassen können. Wir sehen uns sicher auf vielen Veranstaltungen und Aktionen, die wir in den nächsten Wochen mit spannenden und prominenten Gästen und vielen Helfern umsetzen werden. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

#mehrRöllig #cduprenzlauerallee #cdupankow #bereitfürmehr #cduberlin

EAST PRIDE Demo im Prenzlauer Berg

EAST PRIDE Demo im Prenzlauer Berg

Für Sichtbarkeit queeren Lebens im Kiez

Am 26. Juni war ich mit vielen Freunden und Mitstreitern aus der LGBTIQ*-Community auf dem ersten EAST PRIDE BERLIN, der Teil der CSD Berlin Pride 2021 Stern Demo war. Tausende Menschen liefen friedlich und bunt auf der Route, die entlang der historischen Orte der Lesben- und Schwulenbewegung in der DDR führte. Der Startpunkt an der Gethsemanekirche war der Ort, von dem aus die „Lesben in der Kirche“ für lesbische Emanzipation und Teilhabe kämpften. Dort fand vor der Demo ein Gottesdienst statt. Der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz Dr. Christian Stäblein hielt die Predigt und würdigte die unabhängige Lesben- und Schwulenbewegung in der DDR, sowie die daraus erwachsene Tradition.

Da viele dieser traditionsreichen Orte, auch im Prenzlauer Berg, heute verschwunden sind und kaum neue entstanden, trete ich ein...

"FÜR MEHR SICHTBARKEIT QUEERER MENSCHEN IM PRENZLAUER BERG"

GEMEINSAM FÜR EINEN POLITIKWECHSEL

GEMEINSAM FÜR EINEN POLITIKWECHSEL

45. Landesparteitag der CDU Berlin

Am 19. Juni war ich als Landesvorsitzender der Lesben und Schwulen in der Union - LSU Berlin mit dabei. Kai Wegner wurde gerade mit 92,7% als Kandidat für das Amt des regierenden Bürgermeister von Berlin nominiert. Herzlichen Glückwunsch. Es ist einfach Zeit für eine pragmatische bürgernahe, statt einer rot-rot-grünen ideologischen Klientelpolitik. Dabei unterstütze ich ihn mit aller Kraft in meinem Wahlkreis rund um den Kollwitzplatz. Als Direktkandidat konnte ich viele gute Gespräche führen. Es ist einfach schön, nach langer Zeit viele CDU Kolleginnen und Kollegen persönlich wieder zu treffen.

#mehrRöllig #bereitfürmehr #cduprenzlauerallee #cdupankow #cduberlin #KaiWegner

Gedenken an Volksaufstand

Gedenken an Volksaufstand

68. Jahrestag des 17. Juni 1953

Zum 68. Jahrestag des Volksaufstandes am 17. Juni 1953 in der DDR gab es eine würdige Veranstaltung am Gedenkstein für die Opfer des Stalinismus am Steinplatz in Berlin-Charlottenburg, bei der Vertreterinnen und Vertreter von SPD und CDU, Institutionen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, die Vereinigung der Opfer des Stalinismus - VOS, wie auch die Bundeswehr teilnahmen. Als ehemaliger politischer Häftling der DDR und Kandidat der CDU für das Berliner Abgeordnetenhaus, setze ich mich bewusst gegen das Vergessen ein. Besonders gefreut habe ich mich, Zeitzeugen / Haftkameraden aus der DDR wiederzusehen. Meine ganz persönlichen Glückwünsche gingen an Evelyn Zupke, die heute Morgen von Bundestagspräsident Schäuble zur Bundesbeauftragten für die Opfer der SED-Diktatur berufen wurde. Gerne werde ich sie bei dieser schwierigen Aufgabe unterstützen. Dankeschön an Judith Stückler und Kai Wegner, die jedes Jahr hier mit dabei sind.

Engagement für ein vielfältiges Berlin

Engagement für ein vielfältiges Berlin

Kiez-Spaziergang mit Kai Wegner

Am 30.04. traf ich mich bei einem Kiez-Spaziergang im Tiergarten rund um das Mahnmal der im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen, unter dem Motto: "Gebündeltes Engagement für ein vielfältiges Berlin - Warum der CSD so wichtig ist für unsere Stadt", mit dem CDU Berlin - Vorsitzenden und Spitzenkandidaten Kai Wegner und CSD Berlin - Berlin Pride e.V. Vorstand Marc-Eric Lehmann. Wir sind uns einig, dass hier gemeinsam mehr erreicht werden kann! Kai Wegner gab ein klares Bekenntnis gegen Hassgewalt, den Schutz der LGBTIQ+ Community und die Unterstützung der Arbeit des CSD Berlin e.V., möglichst auch durch finanzielle Unterstützung durch Landes- und Bundesmittel. Marc-Eric Lehmann unterstrich den Bildungsauftrag des CSD e.V. und Mario Röllig die Wichtigkeit der Sichtbarkeit der Community in und nach der Pandemie. Alle zusammen werden sie am 24. Juli auf dem CSD Berlin, der dieses Jahr als Fußmarsch-Demo stattfinden wird, für diese gemeinsamen Ziele und für Vielfalt und Toleranz in Berlin demonstrieren.

www.csd-berlin.de

LIEBE IST HALAL - Kampagne

LIEBE IST HALAL - Kampagne

Start Plakatkampagne Islam & Diversity

«Liebe ist halal - Liebe ist erlaubt» - unter diesem Motto startet die Berliner Menschenrechtsanwältin Seyran Ateş jetzt eine Kampagne gegen die Diskriminierung von Schwulen, Lesben und Transsexuellen in den muslimischen Gemeinschaften. «Der Islam braucht eine sexuelle Revolution - und er wird sie bekommen», sagte Ateş, die auch geschäftsführende Gesellschafterin der liberalen Berliner Ibn Rushd-Goethe Moschee ist. Es gebe keinen Widerspruch zwischen dem Bekenntnis zur eigenen Sexualität und dem Islam, sagte Ateş. Für die Kampagne stellt der Außenwerber Wall in Berlin Flächen für 750 Plakate mit insgesamt fünf Motiven sowie 500 digitale Wände bis Jahresende zur Verfügung. Gleichzeitig startet die Ibn Rushd-Goethe Moschee zusammen mit dem Bundesfamilienministerium die Anlaufstelle «Islam & Diversity», an die sich queere Muslime mit Bitte um Hilfe und Unterstützung wenden können. Neben dem CDU-Berlin Vorsitzenden Kai Wegner, Berlin-Mittes Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel, bin auch ich Unterstützer der Kampagne.

www.LIEBE-IST-HALAL.de

LIVE ONLINE-FÜHRUNG:

LIVE ONLINE-FÜHRUNG:

KRANK SEIN IN POLITISCHER HAFT Am 16. Mai 2021 um 16:30 Uhr findet zum Internationalen Museumstag eine Live-Online-Führung der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen statt. Gemeinsam mit meinem Freund, dem Historiker Tobias Voigt, möchte ich in einem Rundgang durch das Haftkrankenhaus der Staatssicherheit, die Geschichte des Ortes und Schicksale von ehemaligen des politischen Gefangenen der DDR authentisch erzählen. Auch ich habe dort vor 34 Jahren traurige Erfahrungen als 19-jähriger Flüchtling gemacht. Aber ich hatte auch Hoffnung. Deshalb kann ich aus Erfahrung Brücken bauen. Sie können über den YouTube-Kanal der Gedenkstätte live dabei sein. Hier einige Eindrücke aus der „Generalprobe".

Fotos: ©Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

#mehrRöllig #gedenkstättehohenschönhausen

Wir sehen uns wieder hinterm Regenbogen

Wir sehen uns wieder hinterm Regenbogen

Heute nahmen wir Abschied...

...von unserem Freund und Mitstreiter, Christian Pulz auf dem Friedhof St. Petri-Luisenstadt in Berlin-Friedrichshain.  Er starb am 15. April 2021 im Alter von 76 Jahren. Bei der Trauerfeier fanden Dompredigerin Petra Zimmermann und für die GayChurch sein Freund Wolfgang Beyer genau die richtigen tröstenden Worte und würdigten seine Verdienste. Christian war einer der Mitbegründer der Lesben- und Schwulenbewegung in der DDR und wir kannten uns gut. Er war einer der Organisatoren des East PRIDE Berlin 2021: Teil der Stern-Demo durch Prenzlauer Berg, Mitte und Friedrichshain, der im Rahmen des CSD Berlin Pride 2021 ★ Stern-Demo + Livestream am 26.Juni 2021 stattfindet. Mich schmerzt es sehr, dass er ihn nicht mehr miterleben kann. Auch im Andenken an ihn, werde ich gemeinsam mit meinen Freunden der CDU und der LSU Berlin daran teilnehmen.

#fürakzeptanzundvielfalt

 




 

Instagram